Wiedereinstiegsmanagement

Auszeiten gut überbrücken – Work-Life-Balance durch Wiedereinstiegsmanagement

Längere Auszeiten von Mitarbeitern – sei es durch die Geburt eines Kindes, Krankheit oder die Pflege von Angehörigen – empfinden viele Unternehmen als lästige Störung. Es geht aber auch anders. Wir empfehlen strukturelle Veränderungen, um auf solche Ausfälle besser vorbereitet zu sein. Ein kluges System schafft außerdem Gerechtigkeit: Ob der Wiedereinstieg gelingt, hängt dann nicht nur vom Verhältnis zur Führungskraft ab.

Unser Wiedereinstiegsmanagement verbinden wir mit der Idee, dass eine geplante Auszeit wie ein Projekt betrachtet und genauso behandelt wird. Das bedeutet Ziele bestimmen, Aktionen planen und Zeiträume festlegen. Um das Wiedereinstiegsmanagement transparent und verbindlich zu gestalten, werden alle Maßnahmen und Gespräche fortlaufend dokumentiert und überprüft.

ac.consult hat ein Musterhandbuch entwickelt, das Unternehmen ein qualitätsgesichertes Wiedereinstiegsmanagement ermöglicht. Es strukturiert sowohl die notwendigen Mitarbeitergespräche als auch die Dokumentation der Ergebnisse. Wir beraten Sie bei der Anpassung des Modells für Ihr Unternehmen. Und wir unterstützen Sie dabei, die Beteiligten und deren Aufgaben klar zu definieren und Schnittstellen zu ihrem QM-System herzustellen.