45+ generationsübergreifender Kompetenztransfer in Unternehmen

45plus2003-2004
45+ generationsübergreifender Kompetenztransfer in Unternehmen

Das Projekt ‚45+’ erfolgte im Auftrag der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens. In Zeiten demografischen Wandels sollten speziell kleine und mittlere Unternehmen lernen, die Potenziale aller Beschäftigten gezielter zu nutzen. Hierzu wurde ein Mentorenprogramm zum generationsübergreifenden Kompetenztransfer entwickelt und in folgenden Schritten praktisch umgesetzt: Beratung der Geschäftsleitung zur Aufwertung des Erfahrungswissens älterer Mitarbeiter und zur Auswahl von Teilnehmenden, Qualifizierung von älteren Beschäftigten zu Mentoren, kontinuierliche Begleitung der Mentorengruppen während des Kompetenztransfers an jüngere Lernpartner, Auswertung der Erfahrungen zwecks Aufrechterhaltung der Wissensweitergabe.

Das Mentorenprogramm erwies sich als arbeitzeit-schonende Maßnahme speziell für kleine Unternehmen, die über die Wissensweitergabe hinaus weitreichende Wirkungen entfaltete: die Vergewisserung des eigenen Wissens und die Qualifizierung von Kollegen erhöhten Motivation und Selbstbewusstsein; Kommunikation, Eigeninitiative, Problemlösefähigkeiten und Innovationen nahmen innerhalb der gesamten Belegschaften deutlich zu.

  • Aufgabenbereich ac.consult: Konzeption und Durchführung des Mentorenmodells in Unternehmen der Deutschsprachigen Gemeinschaft
  • Träger: Volkshochschule der Ostkantone, Eupen
  • Weitere Informationen: Abschlussbericht (PDF)

Gefördert wurde 45+ im Rahmen des Programms EQUAL des Europäischen Sozialfonds.